mode-lifestyle
 

Ein bisschen traurig ist es ja schon, wie der Social-Media-Overkill Marken regelrecht kaputt macht. Bestes Beispiel: GUCCI. Noch vor zwei oder drei Jahren löste alleine die Nennung des Namens bei mir Herzklopfen, Begeisterung und Begehrlichkeit aus. Heute – nachdem tagtäglich unzählige Ehemann-gesponserte „Influencerinnen” ihre GUCCI-Taschen, -Schuhe und -Gürtel inflationär in die Kamera wedeln – bin ich abgestumpft und uninteressiert. Die Marke ist tot, für mich zumindest. Danke, Social Media!


Schmetterlings-Handspange* von GUCCi.

Aber. ABER! Wenn es um Schmetterlinge geht, könnte ich eine Ausnahme machen. Für einen Frühlingsmoment an der Hand. Charmante Idee. (Und ja, das Dingsi ist völlig unnötig – aber was ist das nicht? –, unpraktisch, ja, vielleicht sogar hinderlich ... aber ein Glas Rosé Champagner kann man damit bestimmt ganz zauberhaft halten. Und ganz en passant den Frühling herbeilocken ...)

*Affiliate-Link. Meine garantierte Methode zum Reichwerden, you bet! ;-)

 
Susanne Ackstaller, Sonntag, 18. März 2018, 06:00 Uhr
Kommentare: 0 | Aufrufe: 1294 | Kategorie: Mode, Accessoires , Schmuck , | Tags: wochenend-wowschmucklieblingsstückegucciaccessoires
Das könnte auch interessant sein:
Die Sterne stehen gut!
Trotzdem!
Signature-Armreif in Gold!
 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar:
 
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  • Name*
     
  • Email*
     
  • Website
     
  • Kommentar*
     
  • CAPTCHA*
      
  •  
  •  
  •  
 
 

Zum nächsten Beitrag: Texterella und ihr Schweinehund: Sechs gute Gründe, keinen Sport zu treiben.

Zum nächsten Beitrag.

Zum vorherigen Beitrag: Beige Birkenstocks und politische Korrektheit. Oder: Wie viel Lachen ist erlaubt?

Zum vorherigen Beitrag.


Texterella per Mail abonnieren:







Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG











KOOPERATIONEN




 
WERBUNG

© 2018 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de