mode-lifestyle
 

Wer auf Frostbeulen steht, darf sich auf diesen Winter besonders freuen. Denn in dieser Saison schicken uns die Designer mit ungefütterten Overknees zum zugigen Minirock auf die Straße. Pretty Woman lässt grüßen. Während sich Sittenwächter wegen der überkniehohen Stiefel nun um die Moral in den Fußgängerzonen und auf den Weihnachtsmärkten sorgen, freut sich die Pharmabranche auf steigenden Blasenteeabsatz. Nun, wenigstens den Männern dürfte angesichts dieses Modetrends hübsch warm werden.



Wem dieser Look zu ... sagen wir mal ... zu „pretty“ ist, für den gibt es auch eine entschärfte Variante: Einige Modehäuser haben „überm Knie“ nämlich neu definiert und lassen die Overknees unterhalb der Kniescheibe enden. Was zwar nicht logisch ist – aber gut fürs Business. Apropos Geschäft: Billig würde ich die Overknees nicht gerade nennen. Bei Net-A-Porter habe ich diverse Modelle gesehen, für die frau locker einen halben Monat anscha ... pardon, arbeiten muss. Ohnehin hat sich seit Julia Roberts und Richard Gere einiges geändert: Statt gelackt und hochhackig kommen die Overknees 2014 gerne in edlem Wildleder und flach daher – womit der Reeperbahn-Look auch für höhere Töchter aus Blankenese tragbar wird. Auch sonst lassen die Designer nichts unversucht, um den verrufenen Stiefeln neue Zielgruppen zu erschließen: Versace will uns mit feinstem, besticktem Velourleder verführen, Valentino lockt mit cognacfarbenen Musketierstiefeln. Und für Prinzessin-Leia-Fans hat Dolce & Gabbana sogar ein ziemlich spaciges Modell im Star-Wars-Stil kreiiert.

Bleibt noch ein letztes Rätsel: Wie kommt man in diese meterlangen Stiefel eigentlich rein? Und – noch wichtiger – elegant wieder raus? Für den Fall, dass kein Richard Gere zur Stelle ist, kann frau ja auf den guten alten Stiefelknecht zurückgreifen. Oder bleibt bei den klassisch eleganten Lederstiefeln. Mit praktischem Reißverschluss.

(Die Kolumne erschien heute in der Print- und in der Online-Ausgabe der WELT Kompakt.)

 
Susanne Ackstaller, Freitag, 21. November 2014, 08:11 Uhr
Kommentare: 5 | Aufrufe: 1787 | Kategorie: Mode, Schuhe , Meinungen, Modekolumne, | Tags: stiefelpretty womanoverkneesover the kneesmodekolumnekolumne
Das könnte auch interessant sein:
Bordeaux war gestern. (Eine etwas süffige Kolumne.)
Modische Infiltration. (Und um Culottes geht es außerdem.)
Bekränzte Häupter.
 

Kommentare

  • Och, im 21 Jhd sind die Overknees butterweich und anschmiegsam *schnurr* und drunter trag ich Omas Wärmeschlüpfer, dann ist alles gut. Das Modell, nicht von der Unterbuxe, sondern wundersames weiches Wildleder gibts Montag auf meinem Blog zu sehen! LG Sabina @Oceanblue Style

    Sabina @Oceanblue Style
    am Sonntag, 23. November 2014 um 00:10 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Schmunzel!
    Nette Lektüre.

    Xenia
    am Samstag, 22. November 2014 um 09:02 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Da lobe ich mir die roten Tanzstiefel. Die sind sogar alltagstauglich. Ich lliebe sei heiss und inng und sogar meiner besseren Hälfte haben sie gefallen. :-))

    Viele Grüße Beate

    Beate
    am Samstag, 22. November 2014 um 07:46 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar:
 
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  • Name*
     
  • Email*
     
  • Website
     
  • Kommentar*
     
  • CAPTCHA*
      
  •  
  •  
  •  
 
 

Zum nächsten Beitrag: Wochenend-Wow: Meran!

Zum nächsten Beitrag.

Zum vorherigen Beitrag: Dies ist ein Mut-Posting. Es geht um die Wechseljahre.

Zum vorherigen Beitrag.





Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG













KOOPERATIONEN








 
WERBUNG

© 2017 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de