mode-lifestyle
 

* Mit NIVEA arbeite ich schon seit einiger Zeit immer wieder gerne zusammen. Ich mag die Marke besonders für ihr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis – und für die große Entwicklungs- und Forschungskompetenz, die dahinter steht. Im Dezember hat mir NIVEA nun ihre neue Serie Cellular Perfekt Skin ins Haus geschickt, die die Haut mit Magnolien-Extrakt und Lumicinol zum Strahlen bringen soll. Dafür hatte sie in den letzten Wochen reichlich Gelegenheit, denn Januar und Februar sind für mich immer mit viel Arbeit, viel Stress und wenig Schlaf verbunden. Die optimale Testumgebung also. Natürlich kann man nach zwei oder drei Wochen Verwendung noch keine Wunder erwarten, längerfristiger soll das Luminicol Pigmentflecken zum Verschwinden bringen, während Magnolie anti-oxidativ wirkt. Was ich aber sagen kann: Mein Haut sah mit der Tagescreme sofort weniger gestresst, frischer und rosiger aus. Interessant ist, dass dieser Sofort-Effekt von Herrn Konsumkaiser bestätigt wurde! Kleiner Wermutstropfen: Die Creme kam im Tiegel (statt im Spender) und hat nur Lichtschutzfaktor 15. Beides mag ich gar nicht – allerdings wurde mir von NIVEA auf Nachfrage erklärt, dass die meisten Kundinnen Tiegel und niedrigen Lichtschutz bevorzugen. Tja. Mehr Infos zur Serie Cellular Perfect Skin gibt es hier bei NIVEA. Dort kann man sogar eine Gratisprobe ordern.


Neu in meinem Badezimmerschrank: Nivea, Tweezerman, Missha
Neu in meinem Badezimmerschrank: Beautyprodukte von Nivea, Tweezerman und Missha


* Ich bin keine von der Brazilian-Waxing-Fraktion. Aber an manchen Stellen stören mich Haare dann doch. Besonders im Gesicht. Wenn es dir genauso geht, dann habe ich was für dich: den Tweezerman. Geniales Teil. Funktioniert so ähnlich wie die Fadentechnik – nur eben ohne Faden. Man hält den Tweezerman zum Beispiel an den Oberlippenbereich, dreht die zwei kleinen „Kurbeln“ nach innen – und schwupp, schon werden die Härchen entfernt. Sprich: ‘rausgezupft. Klar, es ziept ein wenig – ist aber auszuhalten. Womit der Tweezerman mein Herz gewonnen hat: Er ist so wunderbar simpel! Und anders als bei der Haarentfernung mit Wachs gibt es keine Pickelchen! Ganze große Empfehlung meinerseits (und hier bei Amazon bestellbar)*.


* Bis ich davon bei Fabforties las, hielt ich Korea eher für ein kosmetisches Entwicklungsland. Uuuups, weit gefehlt! Die Koreaner sind dem Westen an kosmetischen Erfindergeist und Innovationskraft sogar weit voraus und stellen fabelhafte und zugleich hochwirksame Produkte her. Was vermutlich daran liegt, dass die Koreanerinnen in Sachen Beauty noch viel perfektionistischer sind als wir. Ihre Beauty-Routinen sind ausgesprochen umfangreich – und weit entfernt von unserem „Waschen und Eincremen“. The next Big Thing: Schneckenschleim. Yep. :-) Man mag das absonderlich oder vielleicht sogar eklig finden, funktioniert aber besser als jedes Hyaluron. Mein Favorit: Cell Renew Snail Sleeping von Missha. Vor dem Einschlafen großzügig auftragen, dann noch ein Öl (ich nehme das Vinosource von Caudalie) dünn (!) drüber geben und mit einer schier verjüngten Haut aufwachen. Ich schwöre! Unbedingt ausprobieren*!

*Affiliate-Link

 
Susanne Ackstaller, Freitag, 27. Februar 2015, 11:03 Uhr
Kommentare: 3 | Aufrufe: 4122 | Kategorie: Beauty, Hautpflege, Lieblingsprodukte, | Tags: tweezermanschönheitschneckenschleimniveamisshacellular perfekt skinbeautyanti-aging
Das könnte auch interessant sein:
Beautytalk: Meine vier Lieblingsschönermacher im August!
Frauen ab 40: Das Montagsinterview mit Ute Blindert.
Frauen ab 40: Das Montagsinterview mit Ines Knerr.
 

Kommentare

  • Ich muss ja sagen, ich trau mich noch ned an das Schneckenzeug ran (eigentlich ein bißchen übertrieben, weil ich als Kind kein Problem hatte die Dinger anzufassen). Von Missha gibt es ja auch so eine Lippenmaske Snail…da hätte ich fast den kaufen Button gedrückt.
    Liebe Grüße
    Ela

    Ela
    am Freitag, 27. Februar 2015 um 12:44 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Die Produkte sind aber kein bisschen schneckenschleimig. :-) Probiers mal! Wobei ich diese Lippenmasken nicht mal ganz so gut fand. Die Sleeping Mask ist aber grandios!

      Susi
      am Freitag, 27. Februar 2015 um 15:14 Uhr

      Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar:
 
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  • Name*
     
  • Email*
     
  • Website
     
  • Kommentar*
     
  • CAPTCHA*
      
  •  
  •  
  •  
 
 

Zum nächsten Beitrag: Wochenend-Wow: was mit Sommer!

Zum nächsten Beitrag.

Zum vorherigen Beitrag: „Stil kommt immer von innen.” Ein Interview mit Stilberaterin Katharina Maier.

Zum vorherigen Beitrag.





Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG













KOOPERATIONEN








 
WERBUNG

© 2017 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de