mode-lifestyle
 

So schnell wie die Lidschatten-Palette Naked von Urban Decay hat es noch kein Kosmetikprodukt in die „Friday’s Fav” geschafft. Wurde aber auch Zeit - denn als ich Irit von FabForties ganz entzückt von meiner Neuentdeckung erzählte, grinste sie nur und meinte, Naked wäre wohl der am meisten gehypte Lidschatten der letzten Jahre. Okeeeee - jetzt habe also auch ich es mitgekriegt und bepinsle meine Äuglein sehr eifrig damit. Denn New York hat mir wieder Lust auf mehr Schminke gemacht. Wobei ich nicht ganz genau sagen kann, was zuerst da war: das Huhn oder das Ei, sprich der Lidschatten oder die Lust darauf.

Anyway: Ich bin ganz verliebt in die Naked-Farben! Die Palette enthält alles, was man farblich ums Auge braucht: von perlmuttig hell bis dramatisch dunkel. Smokey Eyes sind ebenso schminkbar wie der Nude-Look, dezent und natürlich genauso wie intensiver aufgebretzelt und auffälliger angehübscht. Das schönste aber: Welche der zwölf Farben frau auch immer aufpinselt - sie hält und hält und hält. Was auch an der schnuckeligen kleinen Beigabe liegt: der (die??) Primer Potion, der sofort meinen bisherigen Lieblingsprimer abgelöst hat (so sorry, Zoeva!). Auf dem Primer hält die Farbe einfach bombastisch, da rutscht nix in Lidfalten oder wo auch immer hin. Toll.

Naked ist tatsächlich ziemlich perfekt für den Spieltrieb in mir. Und in dir vielleicht auch. Die Farben sind mit einem leichten bis stärkeren Goldschimmer zumeist eher warm, drei Farben kommen ohne Gold aus. Spontan hätte ich gedacht, die Palette passt eher zu brünetten Frauen - wurde aber von einer waschechten New Yorker Blondine eines besseren belehrt. Dennoch gibt es Naked als Naked 2 auch in einer kühleren, matteren Farbvariante. Und als Naked Basic auch in etwas kleiner. Aber ehrlich: Die kleinere Variante macht sicher nur halb so viel Spaß!

Bleibt nur noch die Frage: Wo kann man Naked kaufen? Tja. Einen deutschen Online-Shop, der die Palette anbietet, habe ich nicht gefunden (hier gibt es immerhin den Primer zu kaufen). Bestellungen bei Urban Decay direkt in den USA sind wohl möglich, wenn auch nicht ganz unaufwändig. Dann wäre da noch Sephora France, deren Bestellformular zumindest Deutschland vorsieht. Allerdings bin ich an meiner deutschen Telefonnummer gescheitert - aber vielleicht kann man das Systen ja durch eine französische Vorwahl austricksen? Am besten und auch am günstigsten erscheint mir aber eine Order bei Beautybay.com - da kostet Naked mit 42,20 Euro noch ein bisschen weniger als bei Sephora und der Versand ist kostenlos.

Oder du lässt dir Naked einfach aus den USA mitbringen - ich hab’s dort bei Sephora gekauf. (Noch besser: Flieg einfach selber hin - das könnte den Spaß sogar noch vervielfachen! :-)

Update vom 25. Juli 2014: Seit kurzem gibt es die Produkte von Urban Decay auch bei Douglas. Leider musst du jetzt also nicht mehr nach New York dafür fliegen! :-D

Weitere Reviews findest du übrigens hier:

* Innen & Außen
* temptalia.com
* Youtube-Video zu den Farben

Was ist denn dein Lieblingslidschatten? Oder hast du einen Geheimtipp, wo man Naked in Deutschland kaufen kann? Ich bin gespannt auf deine Lidschattengeschichten! :-)

 

 
Susanne Ackstaller, Freitag, 12. April 2013, 10:29 Uhr
Kommentare: 3 | Aufrufe: 6818 | Kategorie: Beauty, Dekorative Kosmetik, Lieblingsprodukte, | Tags: urban decay deurban decayreviewnaked 2nakedlidschattende
Das könnte auch interessant sein:
Noch mehr GlossyBox-Schätzchen
Friday’s Fav: Rouge Bunny Rouge.
Friday’s Fav: 2-in1-Puder von Manhattan Clearface.
 

Kommentare

  • Oh, über die Naked-Palette hab ich auch schon häufig nachgedacht. Weil soooo ein Hype um sie gemacht wird - zumindest auf YouTube auf diversen Beauty-Kanälen. Dass man sie nicht in Deutschland bekommt, hat mich immer abgehalten sie zu kaufen.
    Kennst Du die Lidschatten von theBalm? Die sind auch toooooll! Ganz ganz weich und buttrig und wunderschön.
    Viel Spaß mit der Palette! :)

    Daniela
    am Samstag, 13. April 2013 um 17:36 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Um diese Palette schleiche ch auch schon herum - hab es vor kurzem in einer DEUTCHEN Zeitschrift gesehen (Friseur? Zahnarzt? Wenn ich doch nur wüsste wo und in welcher, dann könnte ich die Quelle recherchieren). Irgendwo sollte es das also auch hierzulande geben.

    Grüße! N.

    Nelja
    am Freitag, 12. April 2013 um 12:07 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Sehr schön! Lidschatten in der Farbe „Naked” gehört zu den Dingen, die Männer wahrscheinlich nie verstehen werden - genauso wie die Haare in der eigenen Haarfarbe zu färben ;-).

    Ich habe eine Sammlung einzelner „naked”-Lidschatten, bin aber über die Jahre nur einem treu, den ich mit anderen kombiniere: „L’Oreal ColorAppeal 21 beige dore”.

    Auf jeden Fall kommt deine Empfehlung auf die Lister der Gründe, warum ich mal nach New York sollte ;-)

    Valérie
    am Freitag, 12. April 2013 um 11:49 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar:
 
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  • Name*
     
  • Email*
     
  • Website
     
  • Kommentar*
     
  • CAPTCHA*
      
  •  
  •  
  •  
 
 

Zum nächsten Beitrag: Modcloth PLUS!

Zum nächsten Beitrag.

Zum vorherigen Beitrag: Frauen ab 50: Das Montagsinterview mit Martina Bloch.

Zum vorherigen Beitrag.





Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG













KOOPERATIONEN








 
WERBUNG

© 2017 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de