mode-lifestyle
 

Natürlich kann man nach Paris fahren, eine wunderbare Zeit haben, tausend Fotos schießen, x davon auf Instagram, Facebook und im Blog zeigen – und nichts zum Thema Mode machen. Ja, sicher, kann man das. Aber warum sollte man?

Eben.


Ein bisschen French Chic muss also sein. Wobei ich den ein wenig großzügiger interpretiert habe, allein schon deshalb, weil mir Pariser Mode grundsätzlich zwei Größen zu klein war. GOTT SEI DANK! Ich möchte mir das finanzielle Fiasko gar nicht vorstellen, wäre ich ebenso rank und schlank wie die Pariserinnen! Nein, ich kann risikolos nach Paris reisen, denn außer Chloé-Taschen und Hermès-Tüchern passt mir dort sowieso nichts. Was für ein Glück. Und wer würde sich schon mit Chloé und Hermès schmücken wollen?! Ich bestimmt nicht. Wirklich. Also: höchstwahrscheinlich wirklich. Oder besser: vielleicht wirklich. Sagen wir: vielleichtvielleicht wirklich.



Auf jeden Fall habe ich mir den französischen Chic einfach mitgebracht. Madeleine hat mich für die Reise ausgestattet, damit ich nicht so typisch touri-deutsch mit Übergangsjacke und Laufschuhen unterwegs sein muss – sondern wenigstens einen Hauch Mode à la Parisienne trage. Merci beaucoup!

Immerhin: Der Lippenstift ist französisch.

OUTFIT:

Bluse: Stretch-Wickelbluse in weißer Baumwolle*
Hose: schmale Jersey-Hose*
Cape: anthrazitfarbenes Strick-Cape*
Tasche: René Lezard
Boots: Camper
Lippenstift: Chanel

Fotos: Eva Ackstaller.

PS: Wer noch mehr French Chic sehen will, der guckt morgen bei Glam up your Lifestyle vorbei! Yes, great minds think alike! :-D (Denk dir den Satz einfach französisch!)

PPS: Mehr Hübsches aus Paris gibt es übrigens hier.

*Angaben zur Transparenz: Die Kleidung für dieses Shooting wurde mir von Madeleine als Samples überlassen.

***

Texterella per Mail abonnieren? Hier geht’s zu meinem Mail-Verteiler!  Nicht vergessen, dass du die Anmeldung noch durch einen Klick bestätigen musst!

 
Susanne Ackstaller, Mittwoch, 15. November 2017, 06:00 Uhr
Kommentare: 2 | Aufrufe: 1805 | Kategorie: Mode, Kleidung, Size Plus, | Tags: texterella auf reisensizeplusplussizeparismodemadeleinefrench chic
Das könnte auch interessant sein:
Mode am Mittwoch: Glitzer-Drama in Übergröße!
Aufgeglitzert! Oder: Wie das Downsizing in meine Adventszeit kam.
I’m dreaming of ... Weihnachten in New York!
 

Kommentare

  • Oh Mon Dieu, Susi, mit Wickelbluse und Cape hast Du meine all-time-Favourites präsentiert, très belle! Und die Wickelbluse hat noch dazu einen herzigen Namen: Cache-coeur, sie versteckt das Herz - naja, nicht ganz. ;-)
    Und irgendwann trau ich mich auch noch an den knallroten Lippenstift, der ist zu schön! Auch très belle, Mademoiselle Chanel. ;-)

    Martina
    am Mittwoch, 15. November 2017 um 23:40 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Klamotten mitbringen statt shoppenderweise Geld am Reiseziel zu lassen, ist eigentlich DIE Idee!
    Dann gibt es auch mit einem überraschend vollen Koffer am Gate keine Probleme ...

    Auf jeden Fall blitzt die Lebensfreude aus jedem Bild, das wollte ich mal loswerden!

    Michaela
    am Mittwoch, 15. November 2017 um 12:30 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar:
 
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  • Name*
     
  • Email*
     
  • Website
     
  • Kommentar*
     
  • CAPTCHA*
      
  •  
  •  
  •  
 
 

Zum nächsten Beitrag: Einmal auftanken, bitte! Oder: Wie bekomme ich die Achtsamkeit in meine Leidenschaft?

Zum nächsten Beitrag.

Zum vorherigen Beitrag: Hass im Netz. Es kann jeden treffen.

Zum vorherigen Beitrag.


Texterella per Mail abonnieren:







Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG













KOOPERATIONEN




 
WERBUNG

© 2017 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de