mode-lifestyle
 

Mit die schönsten Dinge passieren doch dann, wenn man sie gar nicht erwartet - ist es nicht so?

Vor zwei Jahren zum Beispiel war ich mit meiner lieben Kollegenfreundin Michaela zu einem Netzwerktreffen in Berlin. Spätabends machten wir uns noch auf, eine Bekannte von ihr zu treffen, die in einer Bar oder Kneipe arbeitete. Hieß es. Ich gebe zu, ich hatte keine wirklich Lust, schleppte mich aber trotzdem mit. Ich weiß es noch wie heute, wie wir die Bar bzw. Kneipe suchten, und ziemlich staunend hier landeten, wo die Dame Restaurantchefin war. Spät abends wurden wir Überraschungsgäste aufs Wunderbarste bewirtet und es war einer der fabelhaftesten Abende, die ich in Berlin je hatte.


Die Herren Simple, Restaurant „Heimat” im Hotel 25 Hours, Hamburg-Hafencity

Und heute wieder: Ich wollte eigentlich nur kurz im Hotel was essen, fand keinen Platz und ließ mir dann für später einen Tisch reservieren. Und während ich dann sehr lecker aß, begannen hier zwei (von eigentlich drei) Herren zu spielen, die noch viel besser waren als das wirklich hervorragende Essen. Die waren nämlich richtig großartig, Die Herren Simple.

Tja, so sind sie manchmal, die Überraschungen - ziemlich unerwartet und ziemlich großartig.

 
Susanne Ackstaller, Samstag, 19. Oktober 2013, 00:47 Uhr
Kommentare: 0 | Aufrufe: 3584 | Kategorie: Lifestyle, | Tags: soulhamburgdie herren simple
Das könnte auch interessant sein:
Ein Wochenende in Hamburg - mit Eucerin.
Ein Tag im Eucerin HautInstitut.
Perlen tauchen: Mit NIVEA in Hamburg.
 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar:
 
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  • Name*
     
  • Email*
     
  • Website
     
  • Kommentar*
     
  • CAPTCHA*
      
  •  
  •  
  •  
 
 

Zum nächsten Beitrag: Wochenend-Wow: Kristallklar!

Zum nächsten Beitrag.

Zum vorherigen Beitrag: Ein Wochenende in Hamburg - mit Eucerin.

Zum vorherigen Beitrag.





Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG













KOOPERATIONEN








 
WERBUNG

© 2017 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de