mode-lifestyle
 

Wenn es in dieser WWWelt von einer Sache viel zu viel gibt – zumindest für mein Budget! –, dann sind das ... Taschen. Große Tasche, kleine Taschen. Umhängetaschen, Abendtaschen, Beuteltaschen. Clutches, Totes, Shopper, Pochettes. Kurz: Die lästigen Dinger sind überall, und zwar in jeder erdenklichen Form, jeder Farbe, jeder Funktionalität. Sie sind aus Leder, Stoff, Kunstfaser, und sie lauern hinter jeder Ecke, machen sich in allen Shops breit, kommen mit jedem Newsletter in meine Mailbox geflattert. Vor allem aber ziehen und zerren sie an meiner Selbstbeherrschung und führen zu übervollen Schränken!

Nun, das ist ja eigentlich nix Neues, im Gegenteil: Darum geht es in diesem Blog in weiten Teilen: Der ewige Konsumkampf der Mrs T gegen die webweite Taschenverschwörung, diese quasi mafiösen Bande und Verstrickungen, die eines Berlusconi würdig wären.

Wenn man eine hübsche Tasche sucht, dann muss man also nur kurz in die Gegend blinzeln – und schwupp, fallen sie über einen her und man hat nicht nur eine, sondern drei bis fünf bestellt? Ja, normalerweise ist das so.

Außer man sucht eine Fototasche. Dann ist nämlich plötzlich alles anders, die Welt ist eigentlich doch eine Scheibe und die Sonne umkreist die Erde.

Um es kurz zu machen: Schöne Fototasche sind ungefähr so selten wie blaue Diamanten. Wie schwarzer Trüffel. Oder ein Lottogewinn. Von der Gemeinen Fototaschen in ihrem faden Grauschwarz hingegen gibt wiederum mehr als genug. Man möchte fast sagen: zu viele, denn sie fluten ganze Onlineshops mit ihrer Tristesse aus gepolsterten Nylon. Vom Eifelturm, dem Empire State Building und dem Tower in London mal ganz abgesehen.

Wer aber was Hübsches sucht, ist also aufgeschmissen. Außer man findet per Zufall diesen Shop. Und diese Tasche:

Fototasche mit schwarzem Körper und heller Klappe. Auf der Vorderseite sind die Basilique du Sacré-Cœurund der Arc de Triomphe skizziert.

Ist sie ein Traum - ja oder ja?

Ich musste sie mir bestellen. Das versteht ihr doch? Schließlich wissen wir doch alle, wie selten man im Lotto gewinnt.

 

Ach, und: Nette Laptop-Taschen gibt es dort auch. Aber das ist wieder eine andere Geschichte. ;-)

 
Susanne Ackstaller, Mittwoch, 01. Juni 2011, 11:13 Uhr
Kommentare: 2 | Aufrufe: 8705 | Kategorie: Mode, Taschen , | Tags: tasche in taschetaschephototaschelaptop taschefototasche
Das könnte auch interessant sein:
Frühlingohjabitte!!
Klassik in Schwarz-weiß-rot. Und warum ich eine Louis Vuitton Tasche habe (n musste)!
Manomama-Tasche. Die erste.
 

Kommentare

  • oh, da liest jemand meine Alt-Texte! :-))

    klar ist das nicht das Colosseum! Wie peinlich, ich hatte das Foto aber auch nicht vor Augen, sondern habe aus der Erinnerung beschrieben. ;-/ Und TriumphTriomphe habe ich jetzt auch korrigiert.

    Der Link zum Film fehlt!

    Susi
    am Donnerstag, 02. Juni 2011 um 17:06 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Arc de Triomphe, ok, aber daneben ist doch die Basilique du Sacré-Cœur, nicht das Colosseum? Oder bin ich irre jetzt?

    Siehe hier, bei 1’16 (womit auch eine Lieblingsszene aus einem meiner Lieblingsfimlme hier endlich einmal eingeführt wäre!).

    Sibylle
    am Donnerstag, 02. Juni 2011 um 11:50 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar:
 
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  • Name*
     
  • Email*
     
  • Website
     
  • Kommentar*
     
  • CAPTCHA*
      
  •  
  •  
  •  
 
 

Zum nächsten Beitrag: Lauren Bacall? Katherine Hepburn?

Zum nächsten Beitrag.

Zum vorherigen Beitrag: Seesterne am Fuß!

Zum vorherigen Beitrag.





Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG













KOOPERATIONEN








 
WERBUNG

© 2017 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de