mode-lifestyle
 

Glaubt man den Auslagen in der Old Town von Edinburgh, so tragen die Schotten vor allem eines: Kilts. In jedem zweiten Schaufenster werden sie ausgestellt – in den anderen gibt es dann abwechselnd Barbour, Hunter oder Harris Tweed. Und zwischendrin (neben viel Whiskey): Cashmere. Wobei ich bislang ja immer dachte, Kaschmir käme aus ... Kaschmir?

Aber mal von den gepflegten modischen Schotten-Klischees abgesehen, ist Edinburgh ein Traum. Eine unfassbar pittoreske Stadt voller Türmchen, Brücken, Auf und Ab. Und Winkelgassen. Kein Wunder, dass Harry Potter hier entstanden ist ...

Mehr Bilder wird es in den nächsten Tagen übrigens hier geben: Klick!

 
Susanne Ackstaller, Donnerstag, 12. Juni 2014, 23:32 Uhr
Kommentare: 1 | Aufrufe: 5369 | Kategorie: Lifestyle, | Tags: schottlandschottenröckereisenedinburgh
Das könnte auch interessant sein:
Finde den Regenbogen!
Schottisches Frühstück!
Ist das wirklich schon wieder eine Woche her?
 

Kommentare

  • Dir fehlt die koloniale Vergangenheit, Susi. ;-) Die Engländer waren fast überall, wo es tolle Stoffe und Materialien gibt. Während unsere Schiffe im Mariannengraben und am Bismarckarchipel herumgekurvt sind, haben englische Schiffe indische Seiden und Kaschmir importiert. Wenn ich mich in U-Bahn so uschaue und umrieche glaube ich, dass Polyester auch bei uns hier erfunden wurde. ;-) Dann doch besser Kaschmir!

    Martina
    am Freitag, 13. Juni 2014 um 13:12 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar:
 
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  • Name*
     
  • Email*
     
  • Website
     
  • Kommentar*
     
  • CAPTCHA*
      
  •  
  •  
  •  
 
 

Zum nächsten Beitrag: Schottisches Frühstück!

Zum nächsten Beitrag.

Zum vorherigen Beitrag: Ich bin dann mal in ...

Zum vorherigen Beitrag.





Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG













KOOPERATIONEN








 
WERBUNG

© 2017 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de