mode-lifestyle
 

Essenza Nobile schickt mir alle paar Woche ein paar Duftpröbchen zu. Nachdem der Vanilleduft von Annick Goutal bei mir einen absoluten Volltreffer landete, sah es in letzter Zeit allerdings ziemlich mau aus: Zu blumig, zu intensiv, zu pappig - ich habe wirklich oft genug hingeschnuppert, ob mir nicht doch der eine oder andere Duft gefallen könnte. Tja, war aber nicht.

Bis heute.

Heute kam der Duft von Iris von Arnim. Was soll ich sagen - wow!!! Die komplexe Duftbeschreibung überlasse ich lieber anderen, für mich riecht das Parfum ohnehin vorrangig nach zwei meiner Lieblingsdinge: Kaschmir und Vanille. Und nach Herbst. Nach klaren, kühlen Tagen. Nach einem Feuer im offenen Kamin. Nach langen Spaziergängen und einem Chai mit Milchschaum danach zum Aufwärmen. Ein perfekt sinnlicher Duft für die kühlen Monate, kurz: das Parfüm zum Iris-von-Arnim-Strick (den ich ja ebenso sehr liebe). Es hätte nicht authentischer sein können.

 

 
Susanne Ackstaller, Samstag, 28. August 2010, 15:04 Uhr
Kommentare: 0 | Aufrufe: 2575 | Kategorie: Beauty, Parfüms , | Tags: parfümiris von arnimessenza nobileeau de parfum
Das könnte auch interessant sein:
Dufttesteuse. (Sponsored.)
Dufttesteuse. (Reloaded.)
Dufttesteuse. (begeistert.)
 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar:
 
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  • Name*
     
  • Email*
     
  • Website
     
  • Kommentar*
     
  • CAPTCHA*
      
  •  
  •  
  •  
 
 

Zum nächsten Beitrag: Sonntagvormittags.

Zum nächsten Beitrag.

Zum vorherigen Beitrag: Wild wild West ...

Zum vorherigen Beitrag.


Texterella per Mail abonnieren:







Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG













KOOPERATIONEN




 
WERBUNG

© 2017 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de