mode-lifestyle
 

Meine Haare sind so gemein zu mir.

Vorgestern war meine Welt noch in Ordnung, gestern trübte sie sich schon ein wenig ein - und heute, heute ist mein Bad-Hair-Day, also jene unselige Mischung aus glanzlosen Federn und schrubbeligen Out-of-Bed-Look, bei dem eigentlich nur noch eines nützt: ein Kopftuch.

Oder ein schneller Friseurtermin! Doch natürlich ist Maiestra die nächsten Tage ausgebucht. Und danach im Urlaub. Und lässt mich hier sitzen mit diesem ... unerträglichen Gezausel auf dem Kopf.

Praktisch wäre jetzt eine Art mobiler Eingreiftruppe. Eine Eliteeinheit deutscher Friseure, die landesweit haarverzweifelnden Frauen aus der Not hilft. Schnell. Unkompliziert. Unbürokratisch. Und vor allem: Ohne Wartezeit.

Ich finde, dafür müssten wir dringend ein entsprechendes Gesetz erlassen.

 
Susanne Ackstaller, Freitag, 08. Mai 2009, 11:55 Uhr
Kommentare: 3 | Aufrufe: 1765 | Kategorie: Beauty, Haarpflege, | Tags: haarefrisurbad hairs day
Das könnte auch interessant sein:
Eine neue Frisur ist wie ein neues Leben.
Friday’s Fav: Retox Pamper Pack. Für lange Party-Wochenenden.
Die besten Haarpflegetipps ab 40. Plus: Haartrockner Braun SensoDryer Satin Hair im Test.
 

Kommentare

  • Ach so. Nee, da sitzen wir wohl im selben Boot. Merkwürdigerweise weiß es anscheinend der ganze Haarschopf, wenn unten zu lang/zu struppig/ungleichmäßig. Dem bad hair day kann man wohl einfach nicht entkommen - mit Haaren ...

    textdeluxe
    am Samstag, 09. Mai 2009 um 20:38 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • pah, gerade andersherum: Bei kurzen Haaren merkt man jeden halben Zentimeter - bei langen ist es doch egal. Dachte ich zumindest.

    Susi
    am Samstag, 09. Mai 2009 um 16:57 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Für ein vierstelliges Sümmchen fliegt bestimmt wer ein ... ;-) Aber ich bin erstaunt, ich hab immer gedacht, das Nichtliegen wäre eigentlich nur bei längeren Haaren möglich? Hast du sie grad nicht ganz kurz? So viel Spielraum haben die doch gar nicht, sich wer weiß wo hinzulegen? Gut, glanzlos geht wahrscheinlich immer.

    textdeluxe
    am Samstag, 09. Mai 2009 um 14:04 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar:
 
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  • Name*
     
  • Email*
     
  • Website
     
  • Kommentar*
     
  • CAPTCHA*
      
  •  
  •  
  •  
 
 

Zum nächsten Beitrag: Keine Praxisgebühr. Aber ziemlich viel Zuzahlung.

Zum nächsten Beitrag.

Zum vorherigen Beitrag: Der sündige Steinbock. Und Co.

Zum vorherigen Beitrag.





Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG













KOOPERATIONEN








 
WERBUNG

© 2017 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de