mode-lifestyle
 

Der Mai war nicht nur sehr verregnet, er war auch – zumindest gefühlt – sehr kurz. Was möglicherweise an relativ viel Easy Living und Easy Going lag. Denn feiertagsbedingt gab es gleich zwei lange Wochenenden, von den Schulferien mal ganz zu schweigen. Und dann war ich auch noch zweimal verreist – ins slowenischen Portorož und nach Hamburg an die Alster. Kein Wunder also, dass die Zeit geradezu verflogen ist ...

Und auf Texterella?

Gab es eine Buchvorstellung, die ziemlich viel Resonanz erfuhr: „Wespentaille statt Bienenstich“ heißt das Buch, indem es um den vermaledeiten wechseljahresbedingten Figur- sprich Taillenverlust geht – und was wir dagegen tun können. Und das scheint tatsächlich ein Thema zu sein, das ziemlich viele Leserinnen interessiert – zumindest, wenn ich meinen Zugriffen glauben darf. Was mich wiederum zu der Überlegung bringt, ob ich häufiger darüber schreiben soll. Wie ist deine Meinung?

Modisch habe ich dir zwei meiner Lieblingsmodelle vorgestellt: einen wunderbaren, wenn auch sehr auffälligen Sommermantel und eine Tunika in Meerwasserfarben.

Dann habe ich übers Träumen geschrieben. Und darüber, dass jeder Mensch hat ein Recht auf Träume hat. Ehrlich gesagt hatte ich mir für dieses Posting mehr Resonanz erwartet. Oder sagen wir: erhofft! Vermutlich, weil mir das Thema persönlich so wichtig ist! Übrigens habe ich auch im letzten Mai schon mal übers Träumen geschrieben: „Träum lauter!” hieß mein Beitrag damals (und ich kriege immer noch einen Klos im Hals, wenn ich den Beitrag lese.)


Eine neue Kolumne gab es natürlich auch: „Die nackte Unschuld“ hieß sie und handelt vom aktuellen Off-Shoulder-Trend, sprich von dem, was man früher „Carmen-Bluse“ nannte. Apropos Kolumne: Ich überlege schon länger, meine besten Kolumnen als Buch herauszugeben. Hübsch illustriert und im Selbstverlag. Doch während ich noch darüber nachdenke, erschrecke ich schon wieder über meine hochfliegenden Pläne und schimpfe mich eine Spinnerin ... Weil: Würde das denn überhaupt jemand lesen wollen? Was meinst du?

Ein bisschen Beauty gab es natürlich auch: Ich habe dir ein hervorragendes Produkt gegen Neurodermitis vorgestellt (ja, es war ein bezahlter Post, ändert aber nichts daran, dass das Produkt super ist), sowie meine Lieblingsprodukte im Bereich Sonnenschutz. Jetzt muss nur noch die Sonne kommen ... ;-))

Und mein liebster Post? War eine Liebeserklärung: an Texterella – und an dich! Warum ich blogge. Was mein Blog mir bedeutet. Und warum du mir so wichtig bist.

<3

So. Juni! Ich bin bereit für dich! Und für Sonne, Spaß und Schokoladeneis! Enttäusch mich nicht! :-)

 
Susanne Ackstaller, Samstag, 04. Juni 2016, 06:00 Uhr
Kommentare: 1 | Aufrufe: 1289 | Kategorie: | Tags: rückblickmonatsrückblickmonatmai
Das könnte auch interessant sein:
Hallo Mai! Bye-bye April ...
Bye-bye, Januar! Willkommen, Februar!
Bye-bye März! Hallo April!
 

Kommentare

  • Mehr zur nicht vorhandenen Wespentaille – ja, das würde mich interessieren. Kolumnenbuch: Ich bin nicht sicher, ob etwas, das für „flüchtig” gedacht ist, auf diese Weise haltbar gemacht werden kann. Darüber müsste man noch einmal nachdenken. Und ja, Susi, die Liebeserklärung an deine Leserinnen und Leser, die fand ich sehr gelungen!

    Weiter so, ich freue mich auf jeden Beitrag,
    Nessa

    Nessa
    am Samstag, 04. Juni 2016 um 11:01 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar:
 
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  • Name*
     
  • Email*
     
  • Website
     
  • Kommentar*
     
  • CAPTCHA*
      
  •  
  •  
  •  
 
 

Zum nächsten Beitrag: Lebenslust – kennt kein Alter.

Zum nächsten Beitrag.

Zum vorherigen Beitrag: Texterella reist ... nach Portorož. Entspannen & Genießen an der slowenischen Riviera! #Kooperation

Zum vorherigen Beitrag.


Texterella per Mail abonnieren:







Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG













KOOPERATIONEN




 
WERBUNG

© 2017 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de