mode-lifestyle
 

Because of Love. Oder: Warum unsere Katzen einen Katzen-Adventskalender haben.

Es war Ende November, schon vor ein paar Jahren. Die Kinder waren noch sehr viel kleiner und der Advent verströmte noch diese unglaubliche Magie. Von Zauber und Geheimnis und Warten aufs Christkind. Der Korb mit den 72 kleinen und größeren Adventskalenderpäckchen stand schon im Wohnzimmer und harrte der kommenden 24 Tage.

 

„Wissen die Katzen eigentlich auch, dass das Christkind bald kommt?“ fragte mich Töchterlein, als sich Flecki schnurrend dem Korb näherte. „Nicht wirklich“, antwortete ich, und ergänzte, als ich ihr enttäuschtes Gesicht sah, „aber ein bisschen spüren sie es bestimmt! Doch, ich bin sicher, sie merken, dass die Zeit vor Weihnachten eine besondere ist!“ „Aber ... dann brauchen unsere Katzen doch auch einen Adventskalender, so wie wir!“

Und so bastelten wir einen weiteren Adventskalender. Für unsere Katzen. Aus bunten Tonpapier, mit kleinen aufgeklebten Schächtelchen, in denen sich für jeden Tag ein paar Katzen-Leckerlis befanden. Er war liebevoll und detailliert verziert (fast hübscher als der für die Kinder), hing über der Kommode in der Küche – und roch offenbar wunderbar verführerisch. So verführerisch, dass unsere drei Katzen ständig sehnsüchtig vor der Kommode standen und immer wieder hochsprangen, um auch zwischendurch ein wenig von den Leckereien zu erhaschen. Einmal erwischten wir Tigi, wie sie auf der Küchenkommode saß und mit Zähnen und Krallen ... wir haben sie dann strafend angeschaut (aber nur ein bisschen) und von der Kommode gehoben. Und den Katzenadventkalender ein wenig höher gehängt.



Dieser Katzen-Adventskalender hat uns über viele Jahre begleitet. Alljährlich wurde er Ende November aus dem Keller geholt. Ein bisschen repariert. Befüllt. Aufgehängt. Und von den Katzen begeistert beschnuppert. Bis die Adventsmagie bei den Kindern nachließ und auch der Katzenadventskalender langsam in Vergessenheit geriet.

Als ich vor ein paar Tagen im Keller nach dem Adventsschmuck suchte, da lag er plötzlich vor mir: der Katzenadventskalender. Ein bisschen verknautscht, angeschrammt und verknittert, aber farbenfroh und so liebevoll gestaltet wie eh und je.

Und so kommt es, dass ich dir heute diese Geschichte erzähle. Von einem Katzenadventskalender – der doch so viel mehr ist und uns so viel mehr bedeutet. Und für eines steht: für die innige Liebe zu unseren Katzen.

Diese liebevolle Kolumne „Because of Love” entstand in Zusammenarbeit mit Purina Gourmet. Sie ist Teil einer Serie von Katzenkolumnen, die in ein paar Wochen auf Texterella fortgesetzt wird. Und ja, ich wurde dafür bezahlt. Das tut meiner Katzenliebe aber keinen Abbruch.

 
Susanne Ackstaller, Montag, 19. Dezember 2016, 06:00 Uhr
Kommentare: 6 | Aufrufe: 1958 | Kategorie: Lifestyle, Katzen, Leben, | Tags: katzenkolumnekatzengourmet
Das könnte auch interessant sein:
Auf leisen Pfoten: Vom Leben und vom Glück mit Charakterkatzen.
Auf leisen Pfoten: Sonntagsfrühstück mit Katze!
Auf leisen Pfoten: Von Feinschmeckerkatzen und geliebten Futterdiven!
 

Kommentare

  • Hach, wie schön… Ich merke bei solchen Liebeserklärungen, wie sehr ich meine beiden Katzen immer noch vermisse, obwohl sie schon mehr als ein Jahrzehnt nicht mehr bei mir sind.

    Uschi aus Aachen
    am Dienstag, 20. Dezember 2016 um 18:48 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Wie gut ich das verstehen kann! Mir fehlt unsere Tigi, die uns im Juni verlassen hat, auch jeden Tag!!

      Susi
      am Donnerstag, 22. Dezember 2016 um 22:44 Uhr

      Auf diesen Kommentar antworten

  • Liebe Susanne, was für eine wunderbare Geschichte, die die Verbundenheit zwischen Mensch und Tier zeigt! Wir haben als die Kinder klein waren, immer Hundegeburtstag gefeiert - natürlich mit selbstgebackenem Hundekuchen und tierischen Gästen.

    Susanne
    am Dienstag, 20. Dezember 2016 um 14:20 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Wir diskutieren mit dem Sohn (7) gerade die Haustierfrage, und seit diesem Beitrag geht die Tendenz sehr Richtung Katze. Ich stelle mir gerade vor, wie Sohn und Katze zukünftig gemeinsam ihre Adventskalender öffnen - die Technik scheint sehr ähnlich zu sein ;-).

    Liebe Grüße und danke für diesen herzerwärmenden Post in kalten Zeiten <3

    Valérie von Life40up!
    am Dienstag, 20. Dezember 2016 um 09:51 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar:
 
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  • Name*
     
  • Email*
     
  • Website
     
  • Kommentar*
     
  • CAPTCHA*
      
  •  
  •  
  •  
 
 

Zum nächsten Beitrag: Warum ich unterm Christbaum kein Weihnachts-Outfit trage. (Oder vielleicht doch.)

Zum nächsten Beitrag.

Zum vorherigen Beitrag: Ein friedliches Adventswochenende euch allen!

Zum vorherigen Beitrag.





Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG













KOOPERATIONEN








 
WERBUNG

© 2017 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de