mode-lifestyle
 

Für mich war und ist Gesichtswäsche so selbstverständlich wie das zweimal tägliche Zähneputzen (selbst um 4 Uhr morgens, totmüde und nach ausschweifenden Partys), dass ich eigentlich gar nicht fassen kann, dass es dazu Video-Tutorials gibt. Gibt es aber: Auf guardian.co.uk erklärt uns Sali Hughes, wie und mit was man sich das Gesicht wäscht.

Quintessenz: Eigentlich alles ganz einfach, Hauptsache, man wäscht sich das Gesicht überhaupt und die Haut fühlt sich danach gut und nicht zu trocken an. Achwas ...?!

Im Video geht es erst um verschiedene Produkte (Foamer, Cream Cleanser, Gel etc.) und ab 5 min 38 sec zeigt Sali dann genau, wie man sich das Gesicht wäscht: Gesicht nass machen, Reinigungslotion in die Handflächen geben, leicht aufschäumen, im Gesicht verteilen, einmassieren, abwaschen. Aha, welch Überraschung.

Ein bisschen spannender wird es dann ab 6 min 30 sec. Da geht es nämlich um Clarisonic: ein rotierendes Gesichtsbürstchen, das die Haut sehr schön weich und glatt macht. Bisschen wie ein Peeling, aber sehr soft und gut verträglich - und das sage ich aus eigener Erfahrung. In einer Sache möchte ich Sali übrigens widersprechen: Ich verwende eine cremige Reinigungslotion (von Lavera) und auch damit funktioniert Clarisonic prächtig.

Aber guck einfach mal selbst:


Natürlich bin ich neugierig: Welche Produkte verwendest du denn? Und gibt es sonst noch einen Gesichtswaschtipptrick, den wir unbedingt wissen sollten? Dann ab in die Comments damit.

 
Susanne Ackstaller, Mittwoch, 06. Februar 2013, 09:32 Uhr
Kommentare: 7 | Aufrufe: 2811 | Kategorie: Beauty, Hautpflege, | Tags: sali hugheshautpflegegesichtswäscheclarisonic
Das könnte auch interessant sein:
Friday’s Fav: Clarisonic.
Friday’s Fav: Die Lieblinge der Lieblinge. Oder: Das habe ich nachgekauft!
Feuerwehreinsatz: Studio Secrets.
 

Kommentare

  • Also, dann weiß ich ja schon, über was ich demnächst schreibe: über Waschlappen.

    Susi
    am Mittwoch, 06. Februar 2013 um 17:46 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Ach, können die nicht deutlicher sprechen, da beim Guardian?? ;-)))

    Susi
    am Mittwoch, 06. Februar 2013 um 17:46 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Aber sie empfiehlt doch auch den Waschlappen, nennt das dann „hot cloth cleansing method” - und schwört darauf. Auch in einem separaten Tutorial: http://www.guardian.co.uk/lifeandstyle/2011/mar/26/hot-cloth-cleansing-beauty?
    Love it! ;-)

    Martina
    am Mittwoch, 06. Februar 2013 um 17:44 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Waschlappen habe ich ja noch nie hergenommen ... und zum Bürstchen hat mich Frau Katja B. angestiftet. :-D

    Susi
    am Mittwoch, 06. Februar 2013 um 12:06 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Muss jetzt gerade spontan an „My fair Lady” denken: „Ick hab mia extra Jesicht und Hände reinjemacht bevoa ick jekomm’ bin ...” Vermutlich in dem Fall ohne rotierendes Bürstchen :)

    AbidiText
    am Mittwoch, 06. Februar 2013 um 11:57 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Vollkommen neue Erkenntnisse…

    Also ich bleibe bei meinem Waschlappen und normaler Seife. Zum Peelen nehme ich nachwievor Zucker und Olivenöl und wenn es sein muss, dann hinterher etwas Creme von CD (jaja, Schleichwerbung, aber der Tiegel wird einfach nicht leer…jede andere Creme tut es auch).

    Stefanie
    am Mittwoch, 06. Februar 2013 um 11:52 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Wow! Wasser und Waschlappen sind damit ja dann wohl endgültig Geschichte. ;-)

    Anika
    am Mittwoch, 06. Februar 2013 um 11:22 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar:
 
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  • Name*
     
  • Email*
     
  • Website
     
  • Kommentar*
     
  • CAPTCHA*
      
  •  
  •  
  •  
 
 

Zum nächsten Beitrag: Ein Gewinnspiel, ein Gewinnspiel: Be my Valentine!

Zum nächsten Beitrag.

Zum vorherigen Beitrag: Dienstagsschnipsel.

Zum vorherigen Beitrag.





Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG













KOOPERATIONEN








 
WERBUNG

© 2017 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de