mode-lifestyle
 

Es gibt ein paar Dinge, die mich sofort anfixen. Sachen wie ... Bommel. Ja, und - Wimperntuschen. Logisch, dass ich bei der Kombination aus beiden sofort und ohne jegliche Selbstdisziplin zugreifen musste: die Wimperntusche „Explosion” von L’Oreal. Außen knallrot (auch wenn sich innen tiefes Schwarz verbirgt) - innen ein Applikator wie der Schwanz eines Ankylosaurus. Und all das verbunden mit dem Versprechen von endloser, geschwungener, getrennter Wimpern? Bitte, wie sollte ich da „Nein” sagen - ja, nur denken?

Eben.

Daheim natürlich sofort und voller Spannung ausgepackt. Den zierlichen Bommel bewundert. Ein paar Luftübungen gemacht. Dann der große Moment: aufgetragen. Und was soll ich sagen: Fliegenbeine galore! Verklebte, unnatürliche, klumpige Wimpern. Wimpern, die genauso aussehen, wie man es eigentlich nicht will: getuscht. Nein: sehr getuscht! Kurz: Ein Wimperngrauen ohne Ende! 

Nun, Dinosaurier sind ja ausgestorben. Und ich fürchte fast, diese Wimperntusche macht es auch nicht lange. ;-)

 
Susanne Ackstaller, Donnerstag, 15. April 2010, 19:27 Uhr
Kommentare: 7 | Aufrufe: 2118 | Kategorie: Beauty, Dekorative Kosmetik, | Tags: wimperntuschewimpernbürstel'orealexplosion
Das könnte auch interessant sein:
Getestet und für gut befunden:
Friday’s Fav: BB Blush von L’Oreal.
Tilda, die Kolumne und ich.
 

Kommentare

  • @Petra. Ich seh das erst jetzt. Mittlerweile habe ich die dritte Sorte Mascara von Rimmel und glaube sagen zu können: Die sind alle gut!—Schau dir einfach die Bürstchen an und nimm die mit richtigen Borsten, nicht diesen Plastikscheiß. I heart Rimmel Mascara, echt wahr.

    Berlinessa_in_NY
    am Donnerstag, 22. April 2010 um 16:31 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • @berlinessa
    Ist Rimmel wirklich gut? Ich bin seit Jahren auf der Suche nach der perfekten Wimperntusche. Entweder das Zeug hält nicht, oder es klebt (selbst wenn sie nicht wasserfest ist). Und richtig gut sieht es selten aus.
    Und wenn Rimmel, dann welche? Die haben doch auch sicher mehrere Tuschen?

    Petra
    am Dienstag, 20. April 2010 um 11:07 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • @jasmin: OMG! Wie ist das denn passiert?

    Susi
    am Sonntag, 18. April 2010 um 20:36 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • dieses miststück an tusche hab ich aus verschiedenen gründen beinahe teuer mit meinem augenlicht bezahlt. ein glück wurde mir das ding kostenlos zugeschickt. mittlerweile scheint sich herauszukristallisieren warum ;)

    jasmin
    am Donnerstag, 15. April 2010 um 22:33 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • @berlinessa: Jadoch! ;-) Ist es hier in Kirchdorf nur schwer zu kriegen. Und Frau Lilian K. hat es letzthin auch nicht gesichtet.

    @Deditte: Oh, du hattest sie auch schon? Grausig, gell. ;-)

    Susi
    am Donnerstag, 15. April 2010 um 20:15 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Meine Mutter würde jetzt sagen: „Ich habe es doch gleich gesagt”.
    Ich habe leicht zu tuschende Wimpern, aber dieses Teil ist nach dem ersten Versuch direkt in den Müll - nein, falsch, erst zur Schwester - und dann in den Müll gewandert.

    deditte
    am Donnerstag, 15. April 2010 um 20:13 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Ein Wort: RIMMEL! ;-)

    Berlinessa_in_NY
    am Donnerstag, 15. April 2010 um 20:09 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar:
 
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  • Name*
     
  • Email*
     
  • Website
     
  • Kommentar*
     
  • CAPTCHA*
      
  •  
  •  
  •  
 
 

Zum nächsten Beitrag: Lässig. Und aus Leder.

Zum nächsten Beitrag.

Zum vorherigen Beitrag: Eine Tasche wie eine Blume.

Zum vorherigen Beitrag.


Texterella per Mail abonnieren:







Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG













KOOPERATIONEN




 
WERBUNG

© 2017 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de