mode-lifestyle
 

Na gut, die Temperaturen sprechen nicht unbedingt für’s Baden gehen, aber in New York hat es gerade 3 Grad – da herrschen bei uns vergleichsweise kuschelige Frühsommertemperaturen! Und außerdem freut es sich mit diesem Badeanzug sicher besonders schön auf heiße Sommertage am See oder am Meer vor. Oder im Freibad. Oder auf Balkonien.

Geschneidert wird der Badeanzug in dem Hamburger Schneideratelier Andrea Marra. Und dort gibt es nicht nur Retro-Bademoden, sondern auch Damenmode (und Herrenmode) allgemein, Braut- und Abendmode und sogar Mützen und Kappen. Alles aber im Stil vergangener Tage – und die hatten ja modisch durchaus einiges für sich.

 
Susanne Ackstaller, Mittwoch, 19. März 2014, 17:10 Uhr
Kommentare: 4 | Aufrufe: 4214 | Kategorie: Mode, | Tags: retro-modemodebademode50er jahre
Das könnte auch interessant sein:
Die Sache mit dem Aben ... Bikini!
Ein Badekleid, ein Badekleid!
Nachmittagskleid. Die faire Variante.
 

Kommentare

  • HACH!! Wie wunderbar! :-)))))

    Super!

    Susi
    am Montag, 24. März 2014 um 11:53 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Hallo Susi,
    habe Frau Marra in meiner Begeisterung noch am Mittwoch angemailt. Ihre Antwort: Da die Badeanzüge maßgefertigte Einzelstücke sind, ist eine Online-Bestellung nur möglich, indem ich meine Maße übersende. Dann sucht Frau Marra in Familie und Kundenkreis nach einer Frau mit ungefähr den gleichen Maßen und näht den Wunschbadeanzug für mich. Eine richtige „altmodische” Schneiderei eben; Preislage wie im Bademodenfachgeschäft. Erst Boden jetzt Marra. Dank Texterella finde ich nun doch endlich Kleidung, die zu mir passt. ;-)

    Brigitte
    am Montag, 24. März 2014 um 11:48 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Hi Brigitte, ich dachte, ich hätte dir schon geantwortet ...

    Onlineshop habe ich dort keinen gefunden, aber vielleicht einfach mal anrufen?

    Susi
    am Sonntag, 23. März 2014 um 21:15 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Toll! Habe es gerade auf Twitter gesehen, wo ich seit einer Viertelstunde bin (ganz inkognito als KnabinoBlog). So einen Badeanzug habe ich immer gesucht, ich liebe „tief gesetzte Beinabschlüsse”, wie Frau Marra so schön schreibt. Kann ich da auch online bestellen?

    Brigitte Anders
    am Mittwoch, 19. März 2014 um 17:37 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar:
 
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  • Name*
     
  • Email*
     
  • Website
     
  • Kommentar*
     
  • CAPTCHA*
      
  •  
  •  
  •  
 
 

Zum nächsten Beitrag: Wellness und ich: keine entspannte Sache.

Zum nächsten Beitrag.

Zum vorherigen Beitrag: Dienstagsschnipsel.

Zum vorherigen Beitrag.





Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG













KOOPERATIONEN








 
WERBUNG

© 2017 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de