mode-lifestyle
 

Almased? Slimfast? Vergiss es!

Hier kommt das ultimative Diätetikum – zumindest für Kaffeetanten wie mich (und all jenen, denen die Weltmeisterschaftsnächte noch in den Knochen stecken)! Das französische Kosmetiklabel Daniel Jouvance sich was lustiges ausgedacht, Kaffeepulver mit Jod und Chrom angereichert und auf den Markt gebracht. Der Kaffee für den Geschmack, Jod und Chrom für den Stoffwechsel.



Ob’s was hilft? Kann ich nach einem einzigen Testtrunk ehrlich gesagt noch nicht sagen! Sicher ist: Jod und Chrom sind tatsächlich stoffwechselwirksame Spurenelemente – aus der Luft gegriffen ist die Mixtur also keineswegs! Ich werde mal eine 14-tägige Testreihe machen und meinen Morgenkaffee streng wissenschaftlich durch den „AlgOxChrome Expresso”* ersetzen. Denn schmecken tut der Fettververbrenner-Kaffee allemal – und hallowach mach er auch.

Habt ihr sowas schon mal ausprobiert? Oder ähnliches?

Ich selbst bin ja kein großer Fan von Nahrungsergängungsmitteln, aber diesen Kaffee fand ich einfach von der Idee her zu charmant. :-)

*PR-Sample: Das Produkt wurde mir kostenlos und ohne weitere Verpflichtung zur Verfügung gestellt.

 
Susanne Ackstaller, Dienstag, 15. Juli 2014, 09:39 Uhr
Kommentare: 9 | Aufrufe: 2169 | Kategorie: Lifestyle, Essen & Wohnen, Fitness & Gesundheit, | Tags: fettverbrennungentschlackungdiätdaniel jouvancealgoxchrome expressoabnehmen
Das könnte auch interessant sein:
Fastenzeit: Intervallfasten nach der 8-Stunden-Methode.
Apropos Älterwerden: Ich will meine Taille zurück!
Dienstagsschnipsel.
 

Kommentare

  • Besonders wertvoll scheint mir der Hinweis auf die ausreichende Bewegung ;-) - und sonst hat, wie häufig, Martina meine volle Zustimmung - 22ug Jodid ! Lieber mal eine Portion Seefisch oder Algensalat - ist auch lecker !

    Doris
    am Mittwoch, 16. Juli 2014 um 14:37 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • @Conny: Soll ich eines schicken? ;-))

    Susi
    am Dienstag, 15. Juli 2014 um 23:13 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Ach, Martinaschnuck! Immer du und deine Wissenschaft! :D

    (Und auf Facebook hat man Angst, es könne gefährlich sein ... ,;-)))

    Susi
    am Dienstag, 15. Juli 2014 um 23:13 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Ja wenn’s schmeckt… :-) dann werde ich Dir wohl bald wieder einen Besuch abstatten, um das Getränk zu probieren… ;-)
    Herzlicher Gruß - Conny

    Conny
    am Dienstag, 15. Juli 2014 um 17:30 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Alle guten Dinge sind DREI: wenn der link jetzt auch wieder „falsch” anspringt, lass ichs bleiben ;-)
    http://www.amazon.de/Super-Fast-Food-Vitalsnacks-Energie/dp/3708806379/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1405425905&sr=8-1&keywords=Ulli+Goschler,+Isabella+Burtscher-PAp

    Isabella Burtscher-Pap
    am Dienstag, 15. Juli 2014 um 15:08 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Nochmal der korrekte amazon-link: http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&url=search-alias=aps&field-keywords=Ulli Goschler, Isabella Burtscher-PAp

    Isabella Burtscher-Pap
    am Dienstag, 15. Juli 2014 um 15:07 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Ich kenne den Kaffee „Pure Light”, angereichert mit Vitalpilzen und Sojaproteinen. Ungemein lecker, nimmt ein eventuell vorhandenes „craving” nach Süßem nach dem Essen; kommt in praktischen „instant to go” Tütchen und ist vom österreichischen Hersteller OTC-Produktion. Kaffee und Superfood kombiniert macht Sinn. Nachzulesen unter: http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&url=search-alias=aps&field-keywords=Ulli Goschler, Isabella Burtscher-PAp

    Isabella Burtscher-Pap
    am Dienstag, 15. Juli 2014 um 15:05 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Susi! Das ist keine Diät, das ist ein klitzekleines Päckchen mit löslichem Kaffee, sogar mit Zucker (Maltodextrin!), Reisstärke und anderem Quark. War löslicher Kaffee nicht mal ein „no go”? ;-) Das bisschen Jod kriegst Du auch durch Jodsalz, Meersalz – und viel Koffein kann einem Tässchen nicht drin sein. Was da wohl angekurbelt wird? Der Stoffwechsel? Die Psyche? Oder der Warenwirtschaftskreislauf? Die Franzosen machen ja alles gerne mit „Thalasso…”, Algen, Salz und Meerwasser. Drum auch der Buchtitel „Salz auf unserer Haut” oder so ähnlich. ;-) Stofwechsel ankurbeln ist meine Lieblingsfloskel, neben dem Vitalisieren und Tonisieren. Kaum messbar, nachvollziehbar aber blumig, sowas von! bei mir kurbeln solche Beipackzettel immer schon das Adrenalin an, das muss eine Nahrungsergänzungsmittelunverträglichkeit sein. Ich güass das gleich mal beim Kinesiologen testen….. ;-)

    Martina
    am Dienstag, 15. Juli 2014 um 13:33 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Hm, Kaffee ersetzen? Wäre ich bisher im Traum nicht drauf gekommen, denn bei jeder Diät ist wenigstens dieser Teil meiner Ernährung eine sichere Bank (wenn auch mit Magermilch und Süßssstoff). Aber wenn du gute Erfahrungen machst, warum nicht? Würde ich ausprobieren, vor allem, weil ich morgens so eine schreckliche Trantüte bin…
    Liebe Grüße von Bianca

    Bianca / Kleidungs-Stück
    am Dienstag, 15. Juli 2014 um 11:31 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar:
 
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  • Name*
     
  • Email*
     
  • Website
     
  • Kommentar*
     
  • CAPTCHA*
      
  •  
  •  
  •  
 
 

Zum nächsten Beitrag: Mit SisterMAG nach Vichy. Zu VICHY.

Zum nächsten Beitrag.

Zum vorherigen Beitrag: TripBook. Das Zuhause für deine Erinnerungen.

Zum vorherigen Beitrag.


Texterella per Mail abonnieren:







Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG













KOOPERATIONEN




 
WERBUNG

© 2017 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de