mode-lifestyle
 

Der Vorteil am Freiberuflerdasein ist: Man kann im Pyjama arbeiten.
Der Nachteil ist: Man tut es! Und verpasst dadurch so entzückende Bürokleider – wie dieses hier von ModCloth mit dem vielversprechenden Namen: A Great Grey at the Office Dress.

Guck dir mal diesen Kragen an! Wenn der mal nicht zu einem rasanten Karriere-Kick wird!

A Great Grey at the Office Dress
Hach.

(Sagte ich schon, dass ich ganz verliebt in diesen Kragen bin? - Doch, das sagte ich schon.)

 
Susanne Ackstaller, Mittwoch, 13. Juni 2012, 09:06 Uhr
Kommentare: 3 | Aufrufe: 3723 | Kategorie: Mode, Kleidung, Kleider & Röcke, | Tags: officemodclothkleidbusinesskleidungbüro
Das könnte auch interessant sein:
Arbeitswoche ahead: Hier ist dein fabelhaftes Büro-Outfit!
Businesswoche ahead: Was mit Pünktchen.
Businesswoche ahead: schön schlicht mit Rena Lange.
 

Kommentare

  • Och das ist aber wunderschön!
    Und für den Preis sogar auch noch erschwinglich. Ich bin begeistert! :)

    Laura
    am Mittwoch, 13. Juni 2012 um 15:09 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Oh - das ist ein hübsches Kleid. Ich kaufe aber nie Kleider online - und die paar male ich es getan habe, war es nichts. Aber dieses Kleid…

    Jette
    am Mittwoch, 13. Juni 2012 um 10:47 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Sehr hübsch, wirklich, Kleid und Kragen! Ich finde aber, fürs Büro ist so ein Schmuckstück viel zu schade.

    Naja, mir fehlte dazu sowieso eine Kleinigkeit, nämlich die passende Figur…

    Katja
    am Mittwoch, 13. Juni 2012 um 10:11 Uhr

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar:
 
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  • Name*
     
  • Email*
     
  • Website
     
  • Kommentar*
     
  • CAPTCHA*
      
  •  
  •  
  •  
 
 

Zum nächsten Beitrag: Retro!

Zum nächsten Beitrag.

Zum vorherigen Beitrag: Dolce & Gabbana macht ganz auf Frühling!

Zum vorherigen Beitrag.


Texterella per Mail abonnieren:







Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG













KOOPERATIONEN




 
WERBUNG

© 2017 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de