mode-lifestyle
 

Fitness & Gesundheit


Wellness und ich: keine entspannte Sache.

„Wellness” liegt mir nicht. Mal zwei Stunden bei der Kosmetikerin, ein Stündchen beim Frisör oder bei der Pediküre – okay! Das ist aber schon das höchste an Geduld, das ich aufbringen kann. Ein ganzes Wochenende in einem Wellness-Hotel zu verbringen, sich nur mit sich selbst und seinem Körper zu beschäftigen, da macht mich allein die Vorstellung nervös. Ich habe ja schon mit… mehr

 

Fastenzeit 2014: Grüne Smoothies. Zwischenstand.

Nach dem Intervallfasten nun also grüne Smoothies. Bzw. eine Woche nur mit Rohkost, denn Salat ist ja auch dabei bei „7 Tage grün”* .

Der Start war ziemlich hart. Am Freitagabend saß ich hungrig vor meinem grünen Smoothie aus Salat, Banane und Ananas, während die restliche Familie sich an Pizza labte. Niemals roch eine Pizza besser! Aber ich bin standhaft geblieben, was vielleicht… mehr

 

Fastenzeit: Intervallfasten nach der 8-Stunden-Methode.

Manchmal ist es schon erstaunlich, welchen Wandel bestimmte Dinge nehmen. Zum Beispiel die Fastenzeit. Über Jahrzehnte spielte sie nach meinem Empfinden – außer für Hardcore-Katholiken – überhaupt keine Rolle. Und plötzlich ist die gute alte Fastenzeit total angesagt, geradezu ein Hype, und jeder macht mit und ich ich auch.

Auch spannend: 7 Wochen ohne wie immer*. Und bei… mehr

 

Für dich gelesen: Pilates. Übungsprogramm für mehr Kraft & Balance.

Eigentlich ist Amiena Zylla schon fast eine gute Bekannte – denn im letzten August habe ich mich gemeinsam mit ihr und ihren Youtube-Pilates-Videos durch meinen Urlaub geturnt. Damals hatte ich mich gerade frisch in Pilates verliebt, und war fast verzweifelt, dass mich für zwei Wochen von meinen geliebten frühmorgendlichen Pilates-Stunden trennen musste ...

Und eben diese Amiena… mehr

 

Fitness-Yoga. Es ist mir eine solche Freude!

Es ist 6.56 Uhr. Ja, morgens. Ich biege mich in das umgekehrte V, danach das Brett, der Hund, die Kobra. Mit offenen Mund atmen, leitet die Trainerin an, durch den Kehlkopf. Dann mit der Welle nach hinten, auf die Knie. Wieder ins V, mit den Händen zu den Füßen laufen. Aufrichten.

Und sich ein bisschen wie eine Königin fühlen. Klar im Kopf, gerader Rücken, offen für den Tag.

mehr  
Seite 8 von 9 Seiten « Erste  < 6 7 8 9 > 

Texterella per Mail abonnieren:







Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG













KOOPERATIONEN




 
WERBUNG

© 2017 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de