mode-lifestyle
 

Lesen


Texterella in der Presse.

Als ich in Hamburg kürzlich Schlossherrin übte. Und mit einem Paar falscher Wimpern heimkehrte.

Hätte ich ein paar Millionen und Milliönchen zu viel auf dem Konto, dann würde ich sie sicher nicht nach Panama transferieren. Nein, ich würde mir 1. ein Reetdach-Häuschen am Darss kaufen und 2. ein verlassenes Schloss in Mecklenburg-Vorpommern. Es müsste auch kein großes Schloss sein, nein, ein Schlösschen wäre absolut ausreichend – Hauptsache, es hätte einen Ballsall mit… mehr

 

Texterella liest.

Für dich gelesen (und geliebt): German Glück. 19 Geschichten vom Glücklich sein.

Das Schicksal hat es gut mit mir gemeint, denn ich ein glücklicher Mensch. Ja, ich empfinde viel Glück! Allein schon hier geboren zu sein und hier zu leben, in Deutschland, in Sicherheit und Freiheit ... allein das ist schon ein übergroßes Glück, für das ich sehr dankbar bin. Aber ich glaube, ich wäre auch glücklich, wenn meine Umstände andere wären. Das Glück steckt einfach… mehr

 

Texterella liest.

Warum mein Schrankkoffer mit muss und ich immer die letzte am Gepäckband bin. Eine Buchrezension.

Vor zwei Wochen reiste Töchterlein mit drei Freunden nach Amsterdam. Jeder von ihnen hatte einen kleinen Rucksack dabei, der beim Fliegen ganz easy als Handgepäck durchging. Ein winzig kleiner Rucksack für vier Tage! Sicher, im Sommer hat man nicht so viel an und braucht deshalb auch nicht so viel einpacken – dennoch war ich ein bisschen fassungslos. Von mir hat die Tochter das… mehr

 

Texterella schreibt ein Buch.

Was Texterella liest. Wenn sie nicht gerade schreibt.

Als Kind war ich eine große Leserrate. Mindestens einmal pro Woche zog es mich in die Stadtbücherei .... ich glaube, ich habe sie komplett leer gelesen. Ebenso die Bücherwand meiner Mutter: Von Angélique (kicher – kennt das sonst noch jemand?) über Mord im Orientexpress bis Kristin Lavranstocher war alles dabei und wurde alles gelesen. Ach was: verschlungen!

Dann kam das Internet.

 

Texterella liest.

Einfach leben. Oder: Warum weniger haben mehr Leben bedeutet.

Wenn ich auf die letzten Wochen und Monate zurückschaue, dann gehörte dieser Moment zu den glücklichsten: Nach fast zwei Jahrzehnten in einem Büro mit grünen (!!) Schrankfronten hatte ich es geschafft, mich nicht nur vom Frontenmonster zu befreien, sondern auch Ordnung in mein Bürochaos zu bringen. Tage-, nein: WOCHENlang war ich wie beschwipst von meinem neuen-alten Büro, so… mehr

 
Seite 1 von 27 Seiten  1 2 3 >  Letzte »

Texterella per Mail abonnieren:







Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG













KOOPERATIONEN




 
WERBUNG

© 2017 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de