mode-lifestyle
 

Lifestyle


Texterella persönlich.

Wie wohnt und lebt Texterella? Und warum mein Zuhause meine Heimat ist.

In die Welt hat es mich immer schon hinausgezogen. Das habe ich wohl von meiner Mutter und die wiederum hat es von meinem Opa, der immer mit der transsibirischen Eisenbahn fahren wollte, und diesen Traum doch nie wahr machen konnte.

Mit 15 habe ich ein ganzes Jahr in den USA verbracht. Davor ziehe ich noch heute den Hut – wie ich als Fast-noch-Kind unerschrocken in die Welt… mehr

 

Wochenend-Wow!

Zwischen Dekoration und Ramscherei: Von der Liebe zu den schönen Dingen.

Seit ich mein Aschenputtel-Büro in ein Prinzessinnen-Arbeitszimmer verwandelt habe, bin ich wie berauscht. Kein Wunder: Noch nie zuvor war es mir gelungen, ein derartiges Chaos tatsächlich zu bändigen! Und nie hätte ich gedacht, dass Ordnung so glücklich machen könnte. Immer noch betrete ich jeden Morgen mein Homeoffice mit einem seligen Seufzer und kann mein Glück gar nicht… mehr

 

Wochenend-Wow!

Marianna and me! (Ich bin immer noch im Arbeitszimmer-Glückstaumel!)

Ich bin tatsächlich immer noch im „Hurra-mein-Arbeitszimmer-ist-neu-und-toll-und-wunderschön!“-Taumel und jedes Mal wieder total entzückt, wenn ich mein Arbeitszimmer betrete. Die Kinder sind schon ein bisschen genervt, weil ich ständig mit verklärtem Blick „Ist mein Arbeitszimmer nicht wunderschön?” seufze! Darauf kann es natürlich nur eine einzige Antwort geben.

Aber ein… mehr

 

Texterella persönlich.

Ändern macht glücklich! (Warum du nicht 13 Jahre warten solltest.)

Kennst du das? Diese unguten Situationen, in den wir verharren – manchmal sogar jahrelang –, ohne etwas zu ändern. Wir fühlen uns nicht wohl, finden aber tausend durchaus auch nachvollziehbare Gründe, warum wir dieses und jenes gerade leider beim besten Willen nicht ändern können. Wir sind unzufrieden, wir ärgern uns, haben deshalb schlechte Laune, hassen die Welt … und… mehr

 

Texterella genießt.

Was mir gut tut, und dir auch: Ein Mini-Urlaub im Alltag!

Es sind wieder diese Zeiten im Jahr, in denen der Brotjob mit den Herzensangelegenheiten kollidiert. Morgens wache ich mit einer rotierenden To-do-Liste im Kopf: Dieses zuerst oder jenes? Oder ganz anders? Bereits Kleinigkeiten können mich aus der Fassung bringen. Übergekochtes Nudelwasser etwa (weil ich noch mal schnell zum PC wollte), das ganz normale Küchenchaos oder eine schwarze… mehr

 
Seite 1 von 102 Seiten  1 2 3 >  Letzte »




Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG













KOOPERATIONEN








 
WERBUNG

© 2017 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de