mode-lifestyle
 

Gudrun Sjoeden.

Ja, stimmt - man traut es mir nicht zu, aber ich finde, der Stil hat was. Zumindest im Katalog. Denn die Kataloge sind wirklich was besonderes: Wunderschönes Papier, tolle Models jenseits des Mainstream, klasse illustriert, intensive Farben. Doch in Realität sind manche Modelle dann allerdings etwas ernüchternd. So hatte ich mir im Winter einen unglaublich farbenfrohen Mantel bestellt: kniekurz, etwas ausgestellt, breite Krempe, tolles Futter. Ich war so aufgeregt als er endlich kam, sah mich schon als personifizierte Extravaganz in Cord. Doch leider ... war das Modell angezogen eher wie ... okay, lassen wir das. ;-) Kurz, ich war enttäuscht, und wie!

Zweiter Versuch: ein bestickter Rock. Auch hier im Katalog wieder Herzklopfen gekriegt, und dann ... achja. ;-(

 
Susanne Ackstaller, Montag, 02. März 2009, 16:31 Uhr
Kommentare: 5 | Aufrufe: 2054 | Kategorie: Mode | Tags: gudrun sjoeden
 

Heute stand es mal wieder in der Zeitung: Models werden dicker, jawollja. Das lese ich zwar schon seit zirka ... hm ... Jahren ... Und mal ehrlich: Sind Models, Schauspielerinnen und andere Promis mittlerweile tatsächlich gepolsterter? Ist wirklich etwas Grundsätzliches passiert, wenn man mal von der ziemlich aufsehenerregenden Werbekampagne von Dove absieht? Nun, vielleicht habe ich nur übertriebene Vorstellungen von diesem „etwas mehr”, aber ich finde Models alle immer noch verdammt dünn. Kann es sein, dass uns hier reine Lippenbekenntnisse verkauft werden?

Auch beim Einkaufen kann ich den Trend zur Üppigkeit nicht erkennen. Tatsächlich gibt es genug Hersteller, die bei Größe 42 aufhören, oder maximal bei Größe 44 (wobei die dann wiederum geschnitten ist wie eine 42). Und es gibt immer noch genug Anbieter, die wohl meinen, etwas „üppigere” Frauen (also die mit dieser optisch unzumutbaren, schwabbeligen 44 oder 46) würden sich lieber in Omas Kittelschürze kleiden als in Angesagtes. Lustig ist ja wiederum, dass im Laden die „größeren” Größen immer als erstes weg sind - was übrig bleibt sind 34 und 36. Anscheinend gibt das aber niemandem zu denken.

 
Susanne Ackstaller, Montag, 02. März 2009, 11:27 Uhr
Kommentare: 15 | Aufrufe: 2086 | Kategorie: Meinungen | Tags: size zerorundungenrunde modelsmode für molligedove
 

Letzthin fragte mich jemand nach Schönheitsgeheimnissen. Also - nicht dass ich so aussehen würde, als hätte ich eines, neinnein ... Vielmehr habe ich ja eben keines. Das heißt außer -

 
Susanne Ackstaller, Samstag, 28. Februar 2009, 20:55 Uhr
Kommentare: 4 | Aufrufe: 2186 | Kategorie: Beauty, Hautpflege | Tags: schönheitsgeheimnispeelingkaffeepeelinghautpflegehautbeauty secret
 

Wer mich schon länger kennt, weiß um meine pinke Phase. Jaaa, ich wage es kaum zu gestehen - aber eine Zeitlang trug ich bevorzugt Himbeer bis Rosé. Und noch heute zeugt mein mittlerweile ausrangierter rosa iPod mini von dieser Zeit. ;-)

Pink.

Warum?

Ich habe keine Ahnung.

Ich hatte Jeans in Pink, T-Shirts ohnehin und en masse, Pullis, gestreift und uni, eine Bogner-Tasche, ja, selbst einen quietschrosa Trench. Pink zog mich automatisch an. Mein Faible war so auffällig, das mich Leute darauf ansprachen, und noch heute werde ich als „pink” gehandelt, bekomme Links zu pinken Laptoptaschen oder roséfarbenen Beistelltischchen, obwohl diese Phase schon mehr als zwei, vielleicht auch drei Jahre vorbei ist. Denn irgendwann hatte ich mich schlichtweg satt gesehen.

Friederike hat mir gestern die Bedeutung des englischen Ausdrucks „In the pink” gemailt: „in the pink = gesund und munter sein (Person), in einem top Zustand”.

Na bitte. Passt doch. Zumindest meistens. ;-)

 

 
Susanne Ackstaller, Samstag, 28. Februar 2009, 14:37 Uhr
Kommentare: 4 | Aufrufe: 2410 | Kategorie: Mode | Tags: pink
 

Immer noch bin ich ziemlich fassungslos, wenn ich hier klicke. Wo nur soll ich jetzt meine Schuhe kaufen?

Ja, ich weiß, im WWW Schuhe zu kaufen ist für viele so unvorstellbar wie Leben auf dem Mars - aber ich fand diese unglaubliche Fülle an auffallendem bis witzigem und dabei meist auch bequemen Schuhwerk immer grandios und nahm dafür ein wenig Hin- und Hersenden gerne in Kauf. Aber nun ... ach.

Was ich sagen will: Wer eine Empfehlung für einen Online-Schuhshop auch jenseits von Gabor und Salamander hat - bitte, her damit! Oder soll ich zukünftig barfuß laufen?

 
Susanne Ackstaller, Freitag, 27. Februar 2009, 22:15 Uhr
Kommentare: 6 | Aufrufe: 1975 | Kategorie: Mode | Tags: schuheonlineshop
 
Seite 450 von 453 Seiten « Erste  < 448 449 450 451 452 >  Letzte »




Herzblutdinge

Herzbluttexte




WERBUNG













KOOPERATIONEN








 
WERBUNG

© 2017 texterella.de | Susanne Ackstaller

Site by blogwork.de und Sibylle Zimmermann, hz-konzept.de